Theaterwerkstatt Quakenbrück, Bahnhofstr. 35, 49610 Quakenbrück, Tel. 05431-2644  |  Impressum

zurück

vorwärts

Autorenlesung mit Jutta Gerecke, Uwe Jark, Werner Kunst: „Der Schafe Tod“


27.04.2018, 19 Uhr Theaterwerkstatt Quakenbrück, Eintritt 8 €


–--------------------------------------------------------------------


Wolfs-Krimi

SEIN DRANG ZU TÖTEN WURDE IMMER STÄRKER

Ein blutrünstiges Wolfsrudel hetzt ihn erbarmungslos durch den Wald. Er spürt die Schläge des Unterholzes auf seiner Flucht an seinen aufgerissenen Waden. Er vernimmt das schnelle, gleichmäßige Atmen der Meute, ihren scharfen Raubtiergeruch in den Sekunden, bevor die Tiere ihn zu Boden reißen. Der Alpha-Rüde setzt blitzschnell den Kehlbiss, Blut spritzt und läuft als warmer Strom an seinem Hals herunter. Als sein Kehlgangsknorpel wie ein großer Kloß in seinem Hals verrutscht, kann er endlich dem Traum entfliehen und schreckt schweißgebadet auf.


Der Wolf ist da!


Gravenstedt ist in heller Aufregung. Wolfsberaterin Henrike Schnabels hat es schwer, die aufgebrachten Dorfbewohner zu beruhigen. Ihr plötzliches Verschwinden und ein Toter im Wald stellen Kommissarin Sabine Lüschen vor ihre größte Herausforderung.


Drei Veterinäre - ein Roman

Dr. Jutta Gerecke, geboren 1955 in Hannover, verheiratet, wohnt bei Bremen, Studium der Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover, berufstätig in Bremen und Oldenburg, Dr. Uwe Jark, geboren 1964 in Braunschweig, verheiratet, zwei Töchter, wohnt in Hundsmühlen, studierte ebenfalls an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover, berufstätig in Cuxhaven und Oldenburg, und Dr. Werner Kunst, geboren 1950 in Bremerhaven, verheiratet, zwei erwachsene Töchter, wohnt in Quakenbrück, Studium der Veterinärmedizin an der Freien Universität Berlin, berufstätig in Berlin, Osnabrück und Oldenburg. Sie verbindet die gemeinsame Arbeit im gesundheitlichen Verbraucherschutz beim Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Oldenburg. Die drei fanden sich auf einer Wellenlänge, wurden Freunde und treffen sich auch privat. Alle drei sind fasziniert von der Rückkehr der Wölfe nach Niedersachsen. Alle drei sind Tierärzte und verstehen auch die Sorgen der Landwirte um ihre Nutztiere, ein Spannungsfeld, in dem der Wolf im Kampf um seinen Lebensraum einen schweren Stand hat. Jutta, mit Spaß an dunklen Charakteren und rührseligen Geschichten, Uwe, über- sprudelnd vor bizarren Ideen, und Werner, mit realistischen Recherchen und dem glücklichen Händchen für geschliffene Übergänge, ergänzten sich zu dem vorliegenden Erstlingswerk.

Programm 2017/2018

Bildergalerie Programm